Die Oldtimerspezialisten

Über uns

Der ZKF ist der Berufs- und Wirtschaftsverband für bundesweit über 3.500 Karosserie- und Fahrzeugbau-Fachbetriebe.

Seit dem Jahr 2009 vergibt der ZKF in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) das Qualitätssiegel Oldtimer-Fachbetrieb.

Mittlerweile wurden durch den ZKF bundesweit über 70 Mitgliedsbetriebe mit diesem Zusatzzeichen zertifiziert. Insgesamt gibt es über 150 zertifizierte Betriebe von ZDK und ZKF.

Die Kriterien zur Vergabe des Qualitätssiegels sind sehr streng und betreffen neben allgemeinen Erfordernissen gerade die betriebliche Ausstattung und die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter. Die Oldtimer-Fachbetriebe werden regelmäßig durch den ZKF überprüft.

Die grundsätzlichen Voraussetzungen für eine Auszeichnung durch den ZKF als Oldtimer-Fachbetrieb sind:

  • Mitgliedschaft in der zuständigen Karosserie- und Fahrzeugbauer-Innung.
  • Handwerksrolleneintragung mit dem Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk.
  • Mehrjährige Erfahrung des Betriebes in der Restaurierung von historischen Fahrzeugen.
  • Entsprechende Werkstatteinrichtung und -ausstattung.
  • Regelmäßig geschultes Personal.

Der Oldtimer-Markt in Zahlen

Oldtimer als Wirtschaftsfaktor

Laut einer Untersuchung der BBE Automotive GmbH geben Besitzer von Old- und Youngtimer-Pkw weltweit
mittlerweile jährlich mehr als 16 Milliarden Euro rund um ihre Klassiker aus.
Die aktuellen Zahlen in Deutschland:

74
anerkannte Oldtimer-Fachbetriebe
400 000
zugelassene Oldtimer (über 30 Jahre)
7 700 000
zugelassene Youngtimer (15-29 Jahre)
40 %
Fahrzeugzuwachs seit 2013